Patientinformationen

zum Datenschutz

Die Erkrankungszahlen von Syphilis steigen in Deutschland plötzlich an. Lange glaubte man, man habe die Geschlechtskrankheit hierzulande gut im Griff.

Zu den prominenten Opfern der Syphilis zählten historische Figuren wie Casanova, Friedrich Nietzsche oder Heinrich Heine. In den zurückliegenden Jahren waren die Erkrankungszahlen relativ stabil und in 2010 sogar relativ niedrig. Doch laut dem Robert-Koch-Institut in Berlin ist mit 3.700 Neuerkrankungen im vergangenen Jahr wieder das Niveau von 1986 erreicht. Besonders davon betroffen sind Großstädte wie Köln, Frankfurt/Main und Berlin. Laut dem Institut sind die genauen Gründe für die vermehrten Erkrankungen noch unklar. Eine Erklärung liegt darin, dass aktuell häufiger auf Syphilis getestet wird. Von der Krankheit sind mehrheitlich Männer betroffen, die Sex mit Männern haben. Die Schlussfolgerung daraus, dass ein sorgloseres Verhalten oder vermehrt ungeschützter Verkehr vorliegt, will das Institut derzeit aber noch nicht ziehen. Eine Syphilis-Erkrankung muss gemeldet werden. Allerdings erfolgt die Meldung anonym. Daher sind keine Rückschlüsse auf die Entstehung möglich. Eine Änderung dieses anonymen Verfahrens würde die Hemmschwelle erhöhen, sich überhaupt testen zu lassen und damit der Verbreitung der Krankheit Vorschub leisten. Ein paralleler Anstieg der HIV-Erkrankungen ist derzeit nicht zu erkennen. Allerdings lässt sich eine fundierte Einschätzung über einen Zusammenhang zwischen von Syphilis- und HIV-Erkrankungen erst zeitverzögert feststellen, also in ein bis zwei Jahren.

HIV-Erreger können leichter eindringen

Fest steht jedoch, dass bei einer Syphilis-Erkrankung die HIV-Erreger leichter eindringen können. Denn die Syphilis-Bakterien schädigen die Schleimhaut. Syphilis bewirkt Geschwüre und Hautläsionen. Diese sind hochansteckend. Das gilt nicht nur beim sexuellen Kontakt. Ein geschützter Verkehr mit Kondomen ist selbstverständlich immer sinnvoll, auch in diesem Falle. Allerdings geben die Präservative keinen 100-prozentigen Schutz. Wenn die Diagnose früh genug erfolgt, ist die Therapie der Syphilis-Erkrankung schnell erfolgreich. Zu früheren Zeiten waren die Behandlungsmethoden eher brutal. Denn Erkrankte mussten giftige Quecksilber-Salben, – dämpfe und -injektionen über sich ergehen lassen. Heutzutage geschieht die Therapie sanfter. Denn der Syphilis-Erreger spricht problemlos auf Penizillin an und kann damit bekämpft werden.

[/et_pb_column_inner]

 

 

AKTUELLES:

Auf Grund der aktuellen Coronasituation, bitten wir alle Patientinnen, die Termine zu normalen Vorsorgeuntersuchungen haben

                                                      NICHT

in die Praxis zu kommen, ausgenommen davon sind unsere schwangeren Patientinnen.

Sollten Sie Beschwerden haben, die nicht unbedingt als Notfall zu behandeln sind, bitten wir um vorherige Kontaktaufnahme per Mail: kontakt@dr-schlothauer.de

Wir bemühen uns alle Mails taggleich zu beantworten, sofern sie in unserer Sprechzeit eingehen. Um Ihr Anliegen per Mil bearbeiten zu können, benötigen wir I

1. Vorname, Nachname, Geburtsdatum,

2. aktuelle Mobilfunknummer,

3. Name Ihrer Krankenkasse und Ihre Versichertennummer

 

Ab sofort bleibt unsere Praxis an Montagen und Donnerstagen nur bis 17:00 Uhr geöffnet.

Patientinnen mit Krankheitssymptomen der Atemwege und/ oder Husten, bitten wir die Praxis NICHT zu betreten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Patientinnen,

wir als Ihre "Frauenärztin Friedrichshain" freuen uns, Sie auf unserer Internetseite willkommen zu heißen. Unser Team versteht sich, als Ihre medizinische Ansprechpartner, die Sie gerne persönlich durch alle Lebensphasen von der Pubertät bis ins hohe Alter begleiten möchten. Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Deshalb sind wir bemüht, uns immer genügend Zeit für Beratungsgespräche und Behandlungen zu nehmen. Wir wissen, dass gerade bei allen gynäkologischen Fragen ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Arzt, Team und Patientin in angenehmer Praxisatmosphäre ebenso wichtig wie die fachliche Kompetenz ist.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Ihre Dr. Valeria Schlothauer und Team

Bitte bringen Sie bei Ihrem ersten Besuch mit:

  • Ihre Krankenversicherungskarte
  • ggf. eine Überweisung
  • Ihren Impfausweis

Da unsere Termine zeitlich genau geplant sind bitten wir Sie, pünktlich zu sein. Sollten Sie sich sehr verspäten (mehr als 15 Min), können wir die Einhaltung ihres Termins leider nicht gewährleisten und müssen diesen verschieben. Falls Sie Ihren Termin absagen oder verschieben müssen, bitten wir Sie dies 24 Stunden im voraus zu tun. Vielen Dank!

Patientinnen mit akuten Beschwerden bitten wir am Anfang der Sprechstunde zu uns zu kommen und Wartezeit einzuplanen. Wir möchten darauf hinweisen das wir Patientinnen mit akuten Beschwerden nicht der Reihe nach behandeln, sondern nach der Schwere der Beschwerden bzw. der Dringlichkeit.

Unsere Sprechzeiten

Bitte beachten Sie auch unsere veränderten Sprechzeiten und Schließtage

Montag

08:00–13:00 Uhr und 14:00- 19:00 Uhr

Dienstag

08:00–15:00 Uhr

Mittwoch

08:00–14:00 Uhr

Donnerstag

08:00–19:00 Uhr

Freitag

08:00–14:00 Uhr

Ab Januar 2020 täglich offene Akutsprechstunde von 8 - 10 Uhr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen